In meinen Coaching-Gesprächen tauchen neben den eigentlichen Anliegen oft auch kleinere Nebenbaustellen auf. Viele von ihnen schließen sich interessanterweise von selbst, wenn das Coaching-Anliegen gelöst ist. Andere hingegen haben relativ wenig mit dem Coaching zu tun, und sie bleiben unbearbeitet. Kennen wir das nicht alle, diese Baustellen wie „eigentlich müsste man mal den Kleiderschrank ausmisten und sich dann gleich ein neues Ordnungssystem zulegen“, oder „seit einem Jahr ist das Abteilungsessen überfällig, ich sollte das nicht mehr lange vor mir herschieben“?

Was halten Sie davon, gleich zu Beginn des Jahres eine dieser Baustellen zu schließen? Dazu brauchen Sie kein Coaching, sondern einfach nur ein gutes Bauchgefühl. Hören Sie in sich hinein und fragen Sie sich, was Sie eigentlich schon viel zu lange vor sich herschieben, und was eigentlich nicht einmal ein sooo großer Aufwand wäre. Und wie glücklich Sie wären, wenn diese Aufgabe endlich erledigt wäre?

Packen Sie es an? 😉

Ihr Coach in Hamburg

Philipp Riehm